Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

1401Termin: Extreme Rechte in der Ukraine, Berlin 8.4.2014

Expand Messages
  • Andreas Umland
    Mar 24, 2014
      Sehr geehrte Damen und Herren,
      seit Wochen bestimmen die Ereignisse in der Ukraine auch hier die
      öffentliche Berichterstattung. Neben der Diskussion, wie es nun
      politisch in der Ukraine weitergeht und wie sich das Verhältnis der EU
      zu Russland gestalten wird, ist die Frage des Einfluss und der
      politischen Stärke der extremen Rechte in der Ukraine von besonderen
      Interesse.
      Die „Helle Panke e. V. – Rosa Luxemburg Stiftung Berlin“ wird sich am 8.
      April um 19:00 in einer Veranstaltung der „extreme Rechte in der Ukraine
      -Aktuelle Rolle und Geschichte“ in unserer Reihe "Rechtsextremismus in
      Europa" widmen. Als Referenten konnten wir den Soziologen Volodymyr
      Ishchenko gewinnen. Er ist stellv. Direktor des Instituts für
      Gesellschaftsanalyse an der Nationale Universität Kiew-Mohyla-Akademie.
      In dieser Abendveranstaltung wird sich auch nur um dieses Thema gehen.
      Für generelle Diskussionen über die politische Lage in der Ukraine und
      die darausfolgende Außenpolitik der EU, USA und Russland verweisen wir
      Sie auf andere Veranstaltungen der politischen Stiftungen.

      Ich würde mich über eine große Beteiligung freuen

      Fabian Kunow


      Hier ist der Ankündigungstext:

      Dienstag, 8. April 2014, 19:00 Uhr in Berlin

      Die extreme Rechte in der Ukraine
      Aktuelle Rolle und Geschichte

      Rechtsextremismus in Europa

      Droht in der Ukraine die dauerhafte Machtbeteiligung der extremen
      Rechten? Mit der Behauptung eines faschistischen Putsches rechtfertigt
      Russland seinen Eingriff im Konflikt in der Ukraine. Welche Rolle
      spielte der „rechte Sektor“ bei den Protesten auf dem Majdan und welche
      Rolle spielen Aktivisten der extremen Rechten in der Übergangsregierung?
      Nicht nur die Partei Svoboda, sondern ganz unterschiedliche rechte,
      faschistische Gruppierungen waren und sind Teil der Bewegung, die zum
      Umsturz in der Ukraine geführt hat. Wie groß ist ihr Anteil an der
      Bewegung, welche politischen Positionen werden hier vertreten und warum
      kooperieren westliche Demokraten mit der extremen Rechten?
      Diese und andere Fragen wollen wir uns von einem Fachmann aus Kiew
      beantworten lassen.

      Referent: Volodymyr Ishchenko (Soziologe, stellv. Direktor des Instituts
      für Gesellschaftsanalyse, Nationale Universität Kiew-Mohyla-Akademie)
      Moderation: Dr. Gerd Wiegel
      Kosten: 2,00 Euro
      Veranstaltungsort:
      Helle Panke
      Kopenhagener Str. 9
      10437 Berlin