Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

Re: [netaudio] cyberradiotv am ende?

Expand Messages
  • Marcus Schluessler
    Ist doch eigentlich egal, braucht eh niemand. Der ganz normale TV-Mainstream-Müll reicht doch eigentlich schon aus. Das ist doch immer das gleiche Spiel: Alte
    Message 1 of 2 , Sep 30, 2000
    • 0 Attachment
      Ist doch eigentlich egal, braucht eh niemand. Der ganz normale TV-Mainstream-Müll reicht doch eigentlich schon aus. Das ist doch immer das gleiche
      Spiel: Alte Inhalte, neue Verpackung. Und wenn dann binnen 6 Monaten nichts passiert, wird es wieder platt gemacht. Glaubt denn wirklich jemand an
      Internet-TV? Ich habe meinen Fernseher vor einem Jahr abserviert. Man verpasst wirklich gar nichts.

      zoyd: Das Netaudio-Magazin ist genau jenes. Sieht aus wie BRAVO und hat Inhalte wie die BILD. Kommt glaube ich aus Düsseldorf und ist eben genau ein
      Vertreter dieses Pseudo-Quatsches wie CyberRadioTV. Zum Sterben verurteilt. Warum sehen das diese Leute nicht? Übrigens: Dein Datum stimmt immer noch
      nicht? Ist das ein y2k-BIOS-bug? Bei Dir ist immer noch 1999.

      :: marcus ::
      +++

      Pit Schultz wrote:

      > CyberRadioTV beantragt Insolvenzverfahren
      >
      > Beim deutschen Internet-Fernseh-Unternehmen CyberRadio scheint die
      > Luft raus zu sein. Nachdem das Unternehmen seine rund 80 freien und
      > festen Mitarbeiter schon seit Monaten nur unregelmäßig oder gar nicht
      > mehr bezahlen konnte, hat der Vorstand der CyberRadio AG am Freitag
      > das Insolvenzverfahren beantragt. Die geplante Übernahme durch eine
      > Telekommunikationsfirma ist mit diesem Schritt fraglich geworden. Erst
      > Mitte 1998 war das Unternehmen zunächst als CyberRadio in Hamburg
      > gegründet worden. Mitte 1999 dehnte die Firma ihre Ambitionen in
      > Richtung Internet-TV aus. Sie bezog ihren Sitz in Hamburg unmittelbar
      > neben den Studios von ZDF und RTL, nannte sich fortan "CyberRadioTV"
      > und warb damit, als "erster Nahsender der Welt" die Zeit des
      > Fernsehens zu beenden. Geplant war ein 19stündiges
      > Live-Unterhaltungsprogramm über das Internet. Derzeit werden jedoch
      > vielfach vorproduzierte Beiträge abgespielt. Langfristig sollte in
      > jedem größeren Land der Welt eine CyberRadio-Filiale eröffnet werden.
      > Die amerikanische Dependance CyberRadio.com musste jedoch bereits kurz
      > nach ihrer Gründung den Sendebetrieb aus Geldmangel und aufgrund von
      > Lizenzproblemen wieder einstellen. Obwohl die deutsche Sendestation
      > von CyberRadio im Rahmen des Streaming-Media-Programmes der Telecom
      > seit Mitte 1999 kostenlos Server für den Internet-TV-Betrieb zur
      > Verfügung gestellt bekam, blieb die Finanzierung des Unternehmens
      > darüber hinaus brüchig. Das Interesse an Internet-TV-Werbespots und
      > Bannern hielt sich in Grenzen, und die Einnahmen reichten bei weitem
      > nicht aus, die Fixkosten zu decken. Das Insolvenzverfahren sei "rein
      > vorsorglich" eingeleitet worden, teilte der Vorstandsvorsitzende der
      > CyberRadio AG Olaf Kriewald in einem Fax mit. "Der Sendebetrieb geht
      > in vollem Umfang weiter." Die drohende Pleite des deutschen
      > Internet-TV-Betriebs ist indes nicht singulär. Auch der
      > US-Internet-TV-Sender Pseudo.com hat inzwischen seinen Sendebetrieb
      > aufgegeben. User dieses Dienstes hatten sich unwillig gezeigt, Plugins
      > herunterzuladen und über schlechte Netzanbindung und mangelnde
      > Bildqualität geklagt. Insgesamt scheint der Versuch verschiedener
      > Start-Ups, sich neben den großen Fernsehgesellschaften auf dem Markt
      > zu etablieren, immer weniger erfolgversprechend. Mit Pseudo.com muss
      > in diesem Jahr bereits der zweite Internet-TV-Sender aufgeben. Auch
      > die Firma DEN hatte im Juni aus finanziellen Gründen die Segel
      > gestrichen. (mbb/c't)
      >
      >
      > UNSUBSCRIBE INFORMATION !!!
      > send empty mailto:netaudio-unsubscribe@egroups.com or go to the netaudio webpage at http://www.egroups.com/group/netaudio and change your settings
    Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.