Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.
 

Re: [neoplatonism] Harders dt. Uebersetzung

Expand Messages
  • Michael Chase
    ... M.C. : Perhaps you could give us an example ; not all of us have Harder close at hand. Then again, as you know, there would have been no commas in the
    Message 1 of 2 , Sep 12, 2003
      Le vendredi, 12 sep 2003, à 15:14 Europe/Paris, Simon Küpfer a écrit :

      > Bei der Lektüre von Harders deutscher Übersetzung (Plotins Schriften,
      > R.
      > Harder, Hamburg 1956) ist auffällig, dass weniger Kommas als nötig
      > gesetzt
      > wurden.
      > Ich gehe davon aus, dass er damit eine Absicht verfolgte. Weiss jemand
      > mehr
      > darüber?

      M.C. : Perhaps you could give us an example ; not all of us have Harder
      close at hand. Then again, as you know, there would have been no commas
      in the original text by Plotinus/Porphyry, so a modern translator's
      decision on where to introduce them is largely a question of the
      translator's stylistic preferences, is it not?

      Best, Mike.
      >
      Michael Chase
      (goya@...)
      CNRS UPR 76/
      l'Annee Philologique
      Villejuif-Paris
      France


      [Non-text portions of this message have been removed]
    • Simon Küpfer
      Bei der Lektüre von Harders deutscher Übersetzung (Plotins Schriften, R. Harder, Hamburg 1956) ist auffällig, dass weniger Kommas als nötig gesetzt wurden.
      Message 2 of 2 , Sep 12, 2003
        Bei der Lektüre von Harders deutscher Übersetzung (Plotins Schriften, R.
        Harder, Hamburg 1956) ist auffällig, dass weniger Kommas als nötig gesetzt
        wurden.
        Ich gehe davon aus, dass er damit eine Absicht verfolgte. Weiss jemand mehr
        darüber?


        Liebe Grüsse,
        Simon Kuepfer
      Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.