Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.
 

tolle woche mit MY LOVE IS DEAD | DING DONG! und so viel mehr...

Expand Messages
  • Florian LIBER
    mira keratová wrote:  liebe freunde und fans - diesmal ein persönliches anschreiben, denn es gibt viel zu berichten. erst
    Message 1 of 1 , Apr 4, 2006
      mira keratová <mira@...> wrote:
      
       
      liebe freunde und fans -

      diesmal ein persönliches anschreiben, denn es gibt viel zu berichten.

      erst einmal eröffnen wir am mittwoch die mit spannung erwartete
      ausstellung des slowaken patrik illo (mit anderen arbeiten slowakischer
      künstler; detaillierte info unten).

      dann gibt es am donnerstag den urknall von DING DONG! -
      prozesskunstprojekt und real-inszenierung mit dutzenden bildender künstler
      und einem rauschenden rahmenprogramm – realisiert für die senseo art initiative
      von richards communications und einem großen kreis von ‘wahnsinnigen’
      hier vom brandshof, der hfbk und so fort.
      (bis zum 28.04. ist DING DONG! dann täglich von früh bis spät geöffnet.)

      außerdem zeigt das westwerk ebenfalls ab donnerstag
      installationen von aylin langreuter aus wien.
      zur eröffnung erwartet uns ein konzert
      mit gehäusemusik von sarah bogner.
      (...) weitere tips im anhang.

      wir freuen uns drauf!
      (puh!) +C


      MY LOVE IS DEAD
      Patrik Illo (Bratislava, Slowakei)
       
      mit Aneta Mona Chisa & Lucia Tkáčová, Jaroslav Kyša und Radim Labuda -
      kuratiert von Mira Keratová (alle Bratislava, SK)
       

      ´My Love Is Dead´ zeigt Arbeiten des slowakischen Künstlers und Designers Patrik Illo (*1974)
      mit dem Schwerpunkt auf seine nicht-funktionalen Objekte.

      Präsentiert werden Werke, die ganz im Gegenteil mit der Funktionalität und unserer Handhabe
      von traditionellen Alltagsobjekten spielen, sie durch Additionen bzw. Reduktionen in Frage stellen und parodieren.
      Die Ironie, die den Arbeiten anhaftet, transportiert dabei einen bitteren Beigeschmack
      und stellt unsere Wahrnehmung bzw. (Selbst)Verständnis von ‚Normalität‘ hinsichtlich Körperlichkeit und Intimität in Frage.
      Genau dieser Punkt wird durch die begleitend gezeigten Videoarbeiten erneut aufgegriffen und weiter verstärkt.
      Präsentiert werden Videos der jüngsten slowakischen Künstlergeneration.

      Insgesamt wird durch die Ausstellung eine Haltung wiedergegeben, die in ihrer Ernsthaftigkeit und kritischen Reaktion
      auf Massenkonsum und Körperbezug exemplarisch für viele osteuropäische Künstlerszenen ist.
      Denn, wo sich Künstler der westlichen Welt schon vor Jahrzehnten (wieder) individueller Technik
      und einem intuitiveren Umgang mit Thema und Material eingelassen haben,
      wirkt der Konsumschock im ‚Neuen Europa‘ noch nach.


      patrik illo – untitled


      patrik illo – we will hold our hands


      MY LOVE IS DEAD
      Patrik Illo (Slowakei)
       
      vernissage: mittwoch 05.04.06 ab 19.00 Uhr
      ausstellung: 05.04. – 27.04.06

      öffnungszeiten: mittwoch | donnerstag ab 19.00 Uhr
      Sonntag 16.00 – 20.00 Uhr | sowie nach Vereinbarung

      Galerie Oelfrueh
      Brandshofer Deich 45
      20539 Hamburg
      www.oelfrueh.org
      info@...



      DING DONG!
      Kaffeekränzchen & Haufriedensbruch

      die meisten haben es schon mitbekommen, in altonas großen bergstraße wird gerockt.
      mit einem traum-team schaffen wir dort seit gut zwei wochen die grundlagen
      für eine prächtige indoor-siedlung, die in diesen tagen, aber auch während
      der veranstaltungszeit bis ennde april, von über 50 lokalen und internationalen künstlern
      weiter ausgebaut und bespielt wird. es gibt rund

      DING DONG! ist ein durch seine konzeption und lage einzigartiges Projekt,
      in dessen Verlauf rund 50 internationale Künstler in einem ausgedienten Kaufhaus
      eine ‘Welt in klein’ bauen und bespielen.
       


      mit: A&E, Anna Belle Jöns, Anneli Schütz, Augsburger Tafelconfect, Barabass, Bric-à-Braque Box, DIRTY, DJ DSL,
      Edvin Adler, Einlegen Kassetten, F18 Institut, FMSW, Fussel, Heimweg, Hgich.T, Hüx‘l XL, Karsten Bott, DJ Kekse,
      Ken‘ichiro Taniguchi, Maike Mia Höhne, Mariola Brillowska, Mark Boombastik, M.ein A.tomares X.ylophon,
      Messieurs Delmotte, Moki, Neasden Control Centre, Nevan Lahart, Nina Braun, Nomad & Miss Riel, DJ Phono,
      Rockford Kabine, Rupprecht Matthies & Ana Lopez, Sean Rooney, Shiro Masuyama, Silvaezta Foturo, Sorry Entertainers,
      Stachy, Stefan Marx, Tears in the Heartbreak Hotel, Teddi Langbass, Thomas Markus Schumann, Thorsten Passfeld,
      Tillmann Terbuyken, Tim John, Wevie Stonder, Yoshiaki Kaihatsu, 56K und viele mehr...
       

       
      6. April bis 28. April 2006
      Vernissage Do 06. April 2006, 16:00 Uhr
      Finissage Fr 28. April 2006, ganztägig

      Kunstfestival der Senseo® Art Initiative
      Große Bergstrasse 172-178
      22767 Hamburg

      www.ding-dong.de
      www.senseo-art-initative.de


      "nichtmehr/nochnicht"
      Aylin Langreuter (München, Wien)



      Die  Ausstellung "nichtmehr/nochnicht" von Aylin Langreuter zeigt Objekte mit Gemütszuständen:
      Das stille Eigenleben des Gegenstands jenseits seiner Funktion. Man ist angehalten, genau hinzusehen:
      was ist das Ding um seiner selbst willen? Was sieht die Maschine aus ihrem Gehäuse?
      Die Fotoserie, die in Zusammenarbeit mit Martin Fengel entstanden ist,
      zeigt die Antwort auf diese Frage in minimalistischer Melancholie.

      Jedes Objekt der Austellung hat eine Geschichte. Sie erzählt von Langeweile, von Eitelkeit, von Rebellion oder Humor.
      Diese Geschichte gilt es zu entdecken und das gelingt dem geneigten Betrachter nur mit eben dem Blickwinkel,
      der Aylin Langreuters Anliegen ist: Der Blick nämlich ohne zweckgebundene Einordnung, der - frei nach Paul Klee -
      nicht das Sichtbare wiedergibt, sonder sichtbar macht.

      Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 6. April, 19 Uhr
      Ausstellungsdauer: 7. bis 16. April 2006
      Öffnungszeiten: Mo bis Fr 15:00 – 19:00 Uhr | Sa 12:00 bis 16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

      Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch begleitet durch das Konzert "Gehäusemusik"
      mit Sarah Bogner, Wien (Gehäuse) Jürgen Hall, Hamburg (Sinusorgel) Salewski, München (elektronisches Schlagzeug)


      HALL OF FAME DER EWIGEN ZWEITEN     
      "Nichts ist scheisser als Platz 2"

      eine Rauminstallation von Lisa Herfeldt



      Die Rauminstallation beschäftigt sich mit internationalen Sportlern der letzten 70 Jahre,
      deren Erfolg nie weiter als bis zum zweiten Platz reichte.
      Lisa Herfeldt widmet sich, anhand von acht ausgewählten Sportlern, dem Scheitern.
      Dem Verlierer zu Ehren baut sie eine Ruhmeshalle.
      "Doing your best is more important than being the best".

      Eröffnung am Freitag, den 7. April, 20:00 Uhr
      mit entsprechenden offiziellen und inoffiziellen Festakten und
      akustischer Begleitung von GRANULITPAVILLION HIFI.

      Die Ausstellung ist darüber hinaus offen am 8. und 9. April, von 12:00 bis 19:00 Uhr.

      SKAMraum | Beim Trichter 1 | 20359 Hamburg
      www.skam.org



      PEPPERLAND
      Gruppenausstellung in Neuenkirchen


      NANDOR ANGSTENBERGER|CHRISTEL FETZER|EMANUEL GEISSER |ANDREA HELLER |ARNE KLASKALA |MARKUS LOHMANN

      Eröffnung am Samstag 8. April um 17.00 Uhr
      Begrüssung: Kurt Palais, 1. Vorsitzender
      Einführung: Bettina von Dziembowski, künstlerische Leitung
      anschliessend Suppenbuffet

      Ausstellungsdauer: 9. April bis 4. Juni
      Öffnungszeiten:  Di - So  14 -18 Uhr
       
      Kunstverein & Stiftung Springhornhof
      Tiefe Strasse 4
      29643 Neuenkirchen
      Tel.: 05195/93 39 63
      www.springhornhof.de

      Es ist für die Hin- und Rückfahrt nach Neunkirchen ein kostenloser Shuttlebus organisiert!
      Der Bus steht um 16.15 vor dem Hochbunker Feldstraße, und fährt um 16.30 Uhr ab.
      Die Rückfahrt nach Hamburg ist um 20.00 Uhr, so dass der Bus um ca. 21.00 Uhr wieder in Hamburg ist.


      * wer raus will, schreibt RAUS!
       


       
       


      New Yahoo! Messenger with Voice. Call regular phones from your PC and save big.

    Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.