Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

permanently carfree streets after PARK(ing) Day Action in CH-Geneva // Fw: [afl-Forum] Re: [Announce] We rde aktiv in Deiner Straße: PARK(ing) Day Aktion a m Fr., 21.9. - Remixing Your Landscape !

Expand Messages
  • Markus Heller
    Hi all, a few days ago I`ve sent out a call for participating in those REBAR-PARK(ing) Day activities [see links in my mail below] to several german
    Message 1 of 1 , Sep 19, 2007
    • 0 Attachment
      Hi all,

      a few days ago I`ve sent out a call for participating in those REBAR-PARK(ing) Day activities [see links in my mail below] to several german mailinglists (and people are really inspired!). And today came a response from Geneva/Switherland. He writes:

      After converting one parking place (in Rue Lissignol), later the whole street became carfree, permamently ...
      It started with the activities from a squatted house, they converted one parking slot into a garden, and that wasn`t stopped from the admin/police. So after one year, when admin/police wanted to remove the garden, they found out that there were 3 different protected types of plants ... so they couldn`t remove the parking-garden ...

      the website is in french, hope some of you can translate that (I not)

      cheers from Berlin,
      Markus
      www.autofrei-wohnen.de/homeEngl.html


      ----- Original Message -----
      From: Axel Schubert
      To: forum@...
      Sent: Monday, September 17, 2007 7:54 PM
      Subject: [afl-Forum] Re: [Announce] Werde aktiv in Deiner Straße: PARK(ing) Day Aktion am Fr., 21.9. - Remixing Your Landscape !


      [HINWEIS: Diskussionsbeitraege geben NICHT unbedingt die Meinung des Vereins wieder.]

      liebes Forum,

      Im Zusammenhang mit der Park(ing)-Aktion möchte ich auf ein Projekt in Genf hinweisen:

      Aus einem einst "illegal" besetzten und begrünten Parkplatz wurde eine komplett autobefreite Strasse, mit Velounterständen, Strassennutzung für Cafés im "Strassenraum", Platz zum Spielen etc. Einfahrt zur Anlieferung über versenkbare Poller. Hier ein paar Bilder (> Rue Lissignol - die Bilder sind nicht mehr ganz aktuell, macht aber nichts, es ist noch schöner geworden!; aber auch die anderen Projekte sind spannend):

      http://www.ville-ge.ch/geneve/amenagement/site_amena_ephemere/am_03.htm

      Interessante Randbemerkung: Alles ging von einem einzigen Parkplatz aus, der von den Bewohnern eines (damals bereits legalisierten,) besetzten Hauses temporär begrünt wurde (nicht in den Bildern zu sehen): Bohlen zur Einfassung, Erde, Bewuchs. Da der Garten nicht gleich geräumt wurde, wurden nach einem Jahr, als die Räumung anstand, 3 geschützte Arten drin gefunden.... Und die Gärten konnten sich vermehren! :-)

      Viele Grüße,
      Axel

      ----- Original Message -----
      From: Autofrei Wohnen
      To: Announce autofrei leben eV ; Intern autofrei leben eV
      Sent: Monday, September 17, 2007 1:14 PM
      Subject: [Announce] Werde aktiv in Deiner Straße: PARK(ing) Day Aktion am Fr., 21.9. - Remixing Your Landscape !


      eine Anregung für eine soziale Umweltschutz-Aktion vor der eigenen Haustür ....

      Eine Künstlergruppe aus San Francisco, die sich "REBAR" nennt, macht seit 1-2 Jahren originelle Aktionen auf öffentlichem Straßenland, jährlich am 21.9. ("PARK(ing) Day"): Ein oder mehrere Parkplätze, die normalerweise von Autos zugestellt sind, werden für einen Tag besetzt, umgestaltet und befeiert:
      http://www.rebargroup.org/projects/parking/index.html

      http://www.parkingday.org/

      Mittlerweile findet das weltweit statt. Dieses Jahr auch in Deutschland (München & Berlin).

      Hier 2 Videos, die das alles etwas anschaulicher machen:
      aus S.F. (von REBAR):
      http://www.youtube.com/watch?v=VXkL7FBxAnA

      und Brooklyn (NYC Streets Renaissance / Public Space Reclaiming in Progress):
      http://www.youtube.com/watch?v=ET8_OSKGa4w

      So eine Aktion zeigt, wie die Straßen, in denen wir wohnen und die normalerweise mit Blech zugestellt sind, EIGENTLICH aussehen und genutzt werden sollten ...

      How to do ?

      Verabrede Dich mit Deiner Familie / ein paar Freunden für diesen Tag (Freitag, 21.9.), besorge 2 Absperrgitter (oder irgendwas zum absperren), Tische & Stühle, Blumenkübel, und vielleicht sogar ein paar Quadratmeter Rollrasen und ein bequemes altes Sofa, und baue das alles auf dem Parkplatz vor Deiner Haustür auf - und dann mache ein kleines Fest dort ...
      REBAR hat auch ein Online-Manual:
      http://www.parkingday.org/howtomanual/index.html

      ... und dann vergiß nicht, den REBAR-Leuten Bescheid zu geben, damit sie Deine Aktion in GoogleMap eintragen können, siehe Bsp. San Francisco: http://www.communitywalk.com/san_francisco/ca/parking_day_2007/map/153224)

      Das ganze kann auch als Kunstobjekt gestaltet werden, oder als Schankvorgarten einer Kneipe. Denn Schankvorgärten gehören nicht auf den Bürgersteig, wo sie den Platz für Fußgänger, Kinderwagen & Rollis blockieren, sondern natürlich auf die Straße - denn warum sollten dort immer nur Autos stehen ?!

      WEM GEHÖRT DER ÖFFENTLICHE RAUM ?

      Gruß,

      Markus Heller
      www.autofrei-wohnen.de | www.autofrei.de | www.worldcarfree.net


      -- Diskussionsforum autofrei leben! e.V. - http://www.autofrei.de An/Abmeldung siehe http://www.autofrei.de/cgi-bin/mailman/listinfo/forum

      [Non-text portions of this message have been removed]
    Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.