Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

Überraschung in Polen

Expand Messages
  • amuefw
    Sehr geehrte Feurwerksfreunde! Heute möchte ich Ihnen von einem Feuerwerksartikel berichten, der Freunde und mich letztlich anlässlich einer Polen-Exkursion
    Message 1 of 1 , Oct 21, 2004
    • 0 Attachment
      Sehr geehrte Feurwerksfreunde!

      Heute möchte ich Ihnen von einem Feuerwerksartikel berichten, der
      Freunde und mich letztlich anlässlich einer Polen-Exkursion
      überrascht hat.
      Wohl dem, der in der Nähe eines unser freien Nachbarländer wohnt!
      Ich glaube, den Artikel auch schon in der Tschechischen Republik
      gesehen, bisher aber nicht beachtet zu haben.

      Während die großen, schweren Böller in PL seit dem EU-Beitritt nicht
      von uns nicht mehr gefunden wurden, gibt es die anderen zuvor
      erhältlichen, bei uns nicht zugelassenen Artikel weiterhin.

      So stießen wir auf eine Art Turbo-Wirbel/Schmetterling/Albatros, also
      eine dieser waagerecht levitierenden und emporsteigenden Sonnen mit
      zwei Schraubflügeln, hergestellt in Fernost.

      Der Name des Artikels ist "Kamikadze". Er soll in dieser Schreibweise
      wohl an die japanischen Selbstaufopferungsflieger, die Kamikaze-
      Flieger der letzten Phase des 2. Weltkrieges, erinnern.
      Der "Kamikadze" ist nicht billig. Er kostet um 3 - 4 Zloty, somit
      fast einen Euro und somit fast zwei DM!

      Diese aufsteigenden Wirbel kennen wir ja als hier erhältliches Kl. II-
      Feuerwerk.
      Die Besonderheit an diesem Wirbel, die uns so sehr überraschte und
      entzückte, bestand nun darin, dass er zum Schluss mit lautem Knall
      explodierte. Die Knalllautstärke erschien mir hierbei mit den Shark-
      Knallern oder Mega-Tresk vergleichbar, also wohl so laut wie die
      Luftböller, die 15 mm-Vogelschreck-Patronen, die einstmals aus PTB-
      Pistolen verschossen werden durften.

      Es sei darauf hingewiesen, dass Besitz, Einfuhr und Verwendung dieses
      Artikels in Deutschland verboten sind.

      Im freien Nachbarland dagegen hören wir immer wieder, es wäre
      erlaubt, unser Feuerwerk abzubrennen, wenn wir niemanden stören.
      Also fahren wir aufs Feld!
      Wer es uns gleich tut, sei gebeten, dies bei Trockenheit zu
      unterlassen und grundsätzlich seine Rückstände wie Hülsen u. vor
      allem Verpackungsmaterial aufzusammeln und ordnungsgemäß in den
      reichlich vorhandenen öffentlichen Mülleimern in einer Ortschaft zu
      entsorgen - zum einen aus Rücksicht auf Landschaft und Natur, zum
      anderen, damit es keine Beschwerden gibt. Sie könnten zur
      Rechtfertigung von Gesetzesverschärfungen benutzt werden.

      Man kann dankbar sein, dass es noch verschiedene Staaten mit
      unterschiedlichen Gesetzen gibt. Stellen Sie sich vor, es wäre
      überall wie in Deutschland und wir könnten nicht in Spanien,
      asiatischen Ländern, süd- und mittelamerikanischen Ländern oder eben
      in den ehemaligen Comecon-Ländern unserer Feuerwerksleidenschaft
      fröhnen!

      Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Herbst und viel Vorfreude auf
      das Jahresende!

      Euer Amuefw
    Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.