Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

Verbesserung der Feuerwerkssituation in Deutschland

Expand Messages
  • hobbypyrotechniker
    Hallo,Leute Ich möchte wissen,ob sich Petitionen im Bundestag lohnen würden ,vielleicht kann man ja auf gesetzlicher Ebene etwas erreichen. Was haltet ihr
    Message 1 of 2 , Jun 9, 2013
    • 0 Attachment
      Hallo,Leute
      Ich möchte wissen,ob sich Petitionen im Bundestag lohnen würden ,vielleicht kann man ja auf gesetzlicher Ebene etwas erreichen. Was haltet ihr davon?

      Mfg
      Mark
    • Amuefw
      Hallo Hobbypyrotechniker! Vielen Dank für die Super-Beiträge. Du sprichst wahrscheinlich nicht nur mir aus der Seele. Was nun die Petition angeht: Ich wäre
      Message 2 of 2 , Jun 10, 2013
      • 0 Attachment
        Hallo Hobbypyrotechniker!

        Vielen Dank für die Super-Beiträge. Du sprichst wahrscheinlich nicht nur mir aus der Seele.

        Was nun die Petition angeht:

        Ich wäre bestimmt dabei, würde aber Erfolg nur im Sinne von Wachrütteln und Stören erwarten, und zwar aus folgenden Gründen:

        1. Die Anzahl der Petitionäre hielte sich gewiss gering. Vielleicht könnte man über Gruppen und Foren 1000 - 2000 Leute erreichen. Das wäre schon viel. Eine richtige Volksbewegung werden wir kaum lostreten können.

        2. Die gesetz- und verordnungsgebenden Instanzen hören auf die Konzerne, nicht auf die Familienbetriebe, soweit es noch welche gibt, und nicht auf uns. Die Konzerne wollen aber ihre enormen Gewinne durch Import und nicht normale Gewinne durch hiesige Herstellung.

        3. Wir können in Deutschland kaum noch selbst entscheiden. Die EU-Kommissare entscheiden. Und die hören erst Recht auf die Konzerne.

        Nichtsdestotrotz würde ich eine Petition unterzeichnen. Sie müsste realistische, nicht utopische, Forderungen enthalten.
        Wir könnten "denen da oben" damit wenigstens zeigen, dass es Ablehnung und Widerstand gibt. Bisher müssen die Entscheidungsträger ja geradezu davon ausgehen, dass alle ihre Vorschriften toll fänden.

        Man darf in dem Zusammenhang auch mal daran erinnern, dass ca. 1932 (für völlig Unwissende: nein, das war VOR der Nazi-Zeit) gerade für die jetzt verbotenen Feuerwerkskörper das Abgabeverbot an Personen unter 16 Jahren AUFGEHOBEN wurde und Artikel wie deutsche Reibzündknaller noch bis in die 60-er in der BRD zur Klasse 1 gehörten.
        Angesichts der heutigen Weisheiten über die Gefährlichkeit und Einstufung von Feuerwerkskörpern müssten die damaligen Entscheidungsträger ja alle Idioten gewesen sein, ebenso die, die bis ca. zur Jahrtausendwende noch Schwärmer, Kanonenschläge mit fester Hülse usw. zugelassen haben.

        Vielen Dank noch mal und Grüße an alle,

        Amuefw

        --- In amuefeuerwerk@yahoogroups.com, "hobbypyrotechniker" <hobbypyrotechniker@...> wrote:
        >
        > Hallo,Leute
        > Ich möchte wissen,ob sich Petitionen im Bundestag lohnen würden ,vielleicht kann man ja auf gesetzlicher Ebene etwas erreichen. Was haltet ihr davon?
        >
        > Mfg
        > Mark
        >
      Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.