Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

Entwarnung bezüglich angeblich "entschärfter Polenböller"

Expand Messages
  • Gilbert von Luck
    Alarmierende Gerüchte beunruhigen gegenwärtig die Feuerwerksfreunde: Angeblich sollen alle Polenböller , also die in China gefertigten und in freie Länder
    Message 1 of 2 , Dec 4, 2008
    • 0 Attachment
      Alarmierende Gerüchte beunruhigen gegenwärtig die Feuerwerksfreunde:
      Angeblich sollen alle "Polenböller", also die in China gefertigten und
      in freie Länder einschließlich Polens exportierten Knallkörper,
      erheblich in ihrer Wirkung nachgelassen haben.
      Auf Internetzseiten wurde berichtet, sie wären alle nicht mehr lauter
      als die bekannten Luftböller (Vogelschreck).

      Zwei Feuerwerkskameraden machten sich daraufhin gestern auf den Weg
      ins polnische Nachbarland, kauften dort Feuerwerkskörper und fuhren
      auf ein abgelegenes Feld, um niemanden durch ihre Erprobungen zu stören.
      Trotz der Unbillen des Wetters und dem Versinken im Schlamm hatten sie
      viel Spaß bei ihren Erprobungen und können nun mit froher Botschaft
      aufwarten:
      An den Gerüchten ist nichts dran!
      Die Qualität dieser Knallkörper ist nach wie vor hervorragend.

      Gezündet wurden unter anderem folgende Knallkörper:
      "Dezibel" (äußerlich ähnlich "La Bomba", Größe ungefähr wie Luftböller),
      "Polnische Petarde" (gleiche Größe, von der Aufmachung her an
      DPM-Produkte erinnernd),
      ein neuer "Achtung"-Böller mit dem bekannten, reibkopfähnlichenZündkopf
      und die Klassiker, die leichten "Big Jumbo" mit der dicken
      Sicherheitszündschnur.
      Die beiden letzgenannten Erzeugnisse haben ungefähr die Ausmaße des
      bekannten K 0212.

      Außerdem wurde der vermutlich chinesische Nachbau der Knallrakete Zink
      901 ausprobiert. Diese Knallrakete stieg mit dünnem Goldschweif recht
      hoch auf und explodierte deutlich lauter als ein Luftböller. Sie
      erzielte aber nicht die Wirkung des deutschen Originals.
      Die beiden Knallraketen sind in der Fotoabteilung "Ausland und andere
      Staaten" abgebildet.

      Zwar standen keine Luftböller zum Vergleich zur Verfügung, weil sie
      nur in der vollen Packung erwerblich gewesen wären, doch war der
      unmittelbareVergleich gar nicht erforderlich. Die Knalleffekte waren
      denen der Luftböller so eindeutig überlegen wie je. Unverändert trat
      auch das Gefühl des Drucks oder einer Druckwelle im Abstand von gut 10
      Metern auf.
      Einzig der Knallkörper "Dezibel" mit vorangehendem einfarbigen
      Leuchten war möglicherweise nicht lauter als ein Luftböller.

      Der große Jumbo war übrigens deutlich lauter als der "Achtung"-Böller.
      Die grauen, luftböllergroßen "Polnischen Petarden" überraschten durch
      ihren sehr lauten und mit Druckgefühl verbundenem Knall. Ihre
      klassische Aufmachung versprach nicht zu viel; den Knall verglichen
      die beiden Feuerwerksfreunde mit dem des Knallkörpers K 0208.
    • Alexander Schmitt
      Hallo! Es stimmt, daß Feuerwerkskörper, die Blitzsatz enthalten, seit ca. April bis heute andauernd nicht ausgeführt werden dürfen. Entweder waren die
      Message 2 of 2 , Dec 4, 2008
      • 0 Attachment
        Hallo!

        Es stimmt, daß Feuerwerkskörper, die Blitzsatz enthalten, seit ca.
        April bis heute andauernd nicht ausgeführt werden dürfen. Entweder
        waren die aktuell gekauften Produkte noch rechtzeitig davor
        exportiert, es war Lagerbestand oder es wurde falsch klassifiziert.
        Letzteres wird leider immernoch betrieben, auch wenn es immer häufiger
        aufgedeckt wird. Im September / Oktober haben die chinesischen
        Behörden fast jeden Container nachkontrolliert. Durch diese Praxis
        seitens der Hersteller und Importeure sind allein in diesem Jahr
        wieder zwei Seefracht-Carrier weggefallen, die sich das nicht mehr
        bieten lassen wollten und sämtlich aus dem Feuerwerkstransport
        ausgestiegen sind. Langsam wird es dünn, es gibt nur noch 4 Firmen,
        die überhaupt Feuerwerk annehmen, teils mit erheblichen
        Einschränkungen und Preisaufschlägen.
        Das ist ein Grund, warum wir in der Zukunft Knallartikel und
        Blitzböller für Feuerwerker und den Export verstärkt wieder in
        Deutschland fertigen werden, verbunden mit zusätzlichen Kooperationen
        in Italien.

        tschüß!
        Alex
      Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.