Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

Re: heutige Namen von Orten

Expand Messages
  • Frank Kurchina
    ... auch den ... übersiedelt. ... Kennen Sie nicht Ihre Familiennameen. Es gab die deutschen Städte, die gelegen sind in Slowakei, aber Sie wünschen
    Message 1 of 3 , Oct 9, 2000
    • 0 Attachment
      --- In SLOVAK-ROOTS@egroups.com, "Walter Schrenk" <schrenk@a...>
      wrote:
      > Liebe Freunde von der SLOVAK-ROOTS mail list!
      >
      > auf einem alten Dokument meines Vorfahren Josef LATZEL sind folgende
      > Ortsnamen angeführt:
      >
      > Weisswasser, Rothwasser und Lichtenau, und Hoflenz.
      >
      > Kann mir jemand vielleicht die heutigen Namen nennen und eventuell
      auch den
      > politischen Bezirk, Pfarrbereich, etc. ?
      >
      > Meine Familie ist von dort (vermutlich um 1860) nach Wien
      übersiedelt.
      >
      > Gesucht sind auch Forscher nach folgenden Familien in der Slovakei:
      > LATZEL, BÄR, SEIFERT und SCHINDLER.
      >
      > Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.
      >
      > Walter Schrenk
      > Wien

      Kennen Sie nicht Ihre Familiennameen.

      Es gab die deutschen Städte, die gelegen sind in Slowakei, aber
      Sie wünschen Tscheche-Böhmen , nicht Slowakei.
      Jetzt Tschechische Republik.

      Landskroner Kreis oder Bezirk ? (D) Lans^koun (T) gelegen in Nordost
      Böhmen.
      Es bestand aus Stadt von Landskron (gelegen 155 kms östlich Praha)
      und von 42 Dörfern.
      3/4 von diesen Dorf waren Deutsche und 1/4 waren tschechisch.
      Die Religion war überwiegend römisch-katholisch.
      Bis 1950 wurden die Register in den Gemeinderectories (Pfarre)
      gespeichert und gehalten von den Priestern.
      Während 1950-1951 ließ die kommunistische Regierung von der
      Tschechoslowakei alle Gemeindekirchen ihre alten Register (vor-1895)
      zu den regionalen tschechischen
      Zustandarchiven für Beschützung schicken.
      Dieses wurde durch lokale nationale Ausschüsse getan, nachdem die
      Kirchenbücher erklärte Zustandeigenschaft durch die Regierung waren.

      Böhmisch Rothwasser = Cermná (T) lokalisierte 151 kms östlich Praha.
      (es gibt 8 Cermná, das in der tschechischen Republik gelegen ist)

      Lichtenau = Lichkov (T) lokalisierten 157 kms östlich Praha und des
      Nordens 19 kms von Landskron.

      Weisswasser = Bilá Voda (T) lokalisierten 163 kms östlich Praha und
      Nordost 14 kms von Landskron.
      Hoflenz war ein anderes deutsches Dorf = ? auf Tschechen.

      Vor WW I, war Slowakei ein Teil von oberem Ungarn (Felvidék) und
      Teil des Österreichisch-ungarische Monarchie(1867-1918) und früh ein
      Teil von Ungarn unter dem österreichischen Reich.

      Tscheche-Böhmen(einschließlich Mähren 1849-1918) war ein Königreich
      (10. century-1918) und Teil des Österreichisch-ungarische Monarchie
      Es war ein österreichisches Kröneland.
      Wurden deutsche und tschechische Sprachen verwendet.

      Mähren = > Maehren = > Marin = > Moravia.
      Mähren war ein österreichisches Kröneland, das östlich Böhmen gelegen
      ist.

      Nach vertrag WW I Friedens(1920), wurde ein neugeformtes Land von der
      Tschechoslowakei vom österreichischen Krönelands (Böhmen, Moravia und
      Austrian-Silesia) und von einem Teil von oberem Ungarn hergestellt
      (Slowakei und Karpatho-Ukraine).
      (bis dieses mal dort kein Land war, das " die Tschechoslowakei "
      genannt wurde)

      Viel Glück !


      Don't know your surnames.

      There were German towns located in Slovakia, but you want
      Czech-Bohemia not Slovakia.
      Now Czech Republic.

      Landskroner Kreis or Bezirk ? (G) Lans^koun (C) located in NE
      Bohemia.
      It consisted of town of Landskron (located 155 kms east of Praha)
      and 42 villages.
      3/4 of these village were German and 1/4 were Czech.
      The religion was predominently Roman Catholic.
      Until 1950 the registers were stored in the parish rectories and
      kept by priests.
      During 1950-1951, the Communist government of Czechoslovakia had
      all the parish churches send their old registers (pre-1895)
      to the regional Czech State Archives for safekeeping .
      This was done through local national committees after the church
      registers were declared state property by the government.

      Boehmisch Rothwasser = Cermná (C) located 151 kms east of Praha.
      (There are 8 Cermná located in the Czech Republic)

      Lichtenau = Lichkov (C)located 157 kms east of Praha and 19 kms north
      of Landskron.
      Weisswasser = Bilá Voda (C) located 163 kms east of Praha and 14 kms
      NE of Landskron.
      Hoflenz was another German village = ? in Czech.

      Before WW I, Slovakia was part of Upper Hungary (Felvidék) and
      part of the Austro-Hungarian Empire (1867-1918) and earlier a
      part of Hungary under the Austrian Empire.

      Czech-Bohemia (including Moravia 1849-1918) was a kingdom
      (10th century-1918) and part of the Austro-Hungarian Monarchy.
      It was an Austrian Kröneland.
      Both German and Czech languages were used.

      Mähren => Maehren => Marin => Moravia.
      Mähren was an Austrian Crownland located East of Böhmen (Bohemia).

      After WW I peace treaty (1920), a newly-formed country of
      Czechoslovakia
      was created from the Austrian Crownlands (Bohemia, Moravia and
      Austrian-
      Silesia) and a portion of Upper-Hungary (Slovakia and
      Karpatho-Ukraine).
      (Until this time there was no country called "Czechoslovakia")

      Good luck !
    Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.