Loading ...
Sorry, an error occurred while loading the content.

Eckankar HI Letter 12/2005 # 1/3 – noch mehr Vereinfachung durch Klemp

Expand Messages
  • ctecvie
    Hallo alle, Hier eine Analyse des Eckankar HI Letter 12/2005 durch Prometheus. Schönen sonnigen Samstag wünsche ich euch! Ingrid
    Message 1 of 2 , Apr 1, 2006
    • 0 Attachment
      Hallo alle,

      Hier eine Analyse des Eckankar HI Letter 12/2005 durch Prometheus.

      Schönen sonnigen Samstag wünsche ich euch!
      Ingrid

      *******************************************************************

      http://groups.yahoo.com/group/EckankarSurvivorsAnonymous/message/1080

      Klemp mangelt es an Urteilsvermögen, denn er benutzt "gebräuchliche
      und Alltagsausdrücke" sowohl bei Nicht-Eckisten als auch bei
      Höherinitiierten!

      [H(arold) K(lemp)] "Zuerst kurz ein eigenartiges Phänomen in den
      spirituellen Werken, den Scheinwerfer von Eck (Heiliger Geist)."

      [P(rometheus)] Sollten Höherinitiierte nicht wissen, dass das "Eck"
      der "(Heilige Geist)" ist, ohne dass darauf hingewiesen wird! Wird
      das nicht vorausgesetzt?

      Mir ist aufgefallen, dass Klemps Mangel an Unterscheidungsvermögen
      auch sehr sichtbar ist in seinen Bemerkungen in „Those Wonderful Eck
      Masters", als er einen Traum bespricht, in dem er über seine
      Amtszeit als LEM befragt wird. Das hätte ein Artikel in der Mystic
      World sein sollen und nicht für die allgemeine Öffentlichkeit
      bestimmt! Es ist offensichtlich, dass Klemp Bücher für die
      Öffentlichkeit als Kennzeichen oder einfache Bezugnahme (im
      Gegensatz zu Mystic World Artikeln) für jene Chelas benutzt, die
      Fragen über die Tätigkeiten der Organisation haben. Jedoch sind
      diese (und andere) Bemerkungen sehr unangebracht und verwirrend zu
      erklären, wenn das Buch in einer Einführung oder einer
      Buchdiskussion als erzieherisches/Vahana Werkzeug benutzt wird! Die
      Fubbi und Columbus Sage/Tatsache ist schwer genug zu schlucken!
      Diese und andere Bemerkungen über die Tätigkeiten der Hierarchie von
      Eckankar sollten einem Buch nur für Mitglieder vorbehalten sein.
      Klemp hat seine Perspektive verloren – das bisschen, das er hatte!

      [HK] "Wenn jemand für mehr Verantwortung zur Diskussion steht,
      bringt das Eck alle Wanzen unter seinem Teppich heraus. ES ENTHÜLLT
      SEINEN WIRKLICHEN BEWUSSTHEITSZUSTAND. DURCH WORT ODER TAT zeigt er,
      ob er für diese neue Position bereit ist. Ihr könnt mit der Zeit
      auch die Kunst des Scheinwerfers von Eck erlernen."

      [P] Klemp scheint eine Ladung von Wanzen unter seinem Teppich zu
      haben! Es scheint, dass HK in den Spiegel schaut (ironischerweise),
      während er dies schreibt! HK hat seinen wahren Bewusstseinszustand
      enthüllt, und er ist nicht sehr hoch ... auch nicht an astralen
      Maßstäben gemessen! Wenn Klemp seine eigenen Anhänger „Loser" nennt
      (Seite 211, Those Wonderful Eck Masters), dann sollten seine eigenen
      Worte in diesem 12/2005 HI Letter „Das Eck ... Es enthüllt seinen
      wahren Bewusstseinszustand. Durch Wort oder Tat ..." auch für ihn
      gelten! Wieder einmal redet Harold nur und lässt seinen Worten keine
      Taten folgen!

      Klemp misst sich selbst nie an denselben hohen Standards, die er von
      Anderen erwartet. Das ist deshalb so, weil seine Worte leer von
      wirklicher Weisheit oder Ehrlichkeit sind, und nur dazu ausgelegt zu
      manipulieren. Schaut euch noch einmal diese gehässigen Bemerkungen
      an, die Klemp über diesen Aushilfs-Postangestellten im HI Letter
      09/2003 macht, und erinnert euch an Klemps Worte in diesem 12/2005
      HI Letter „Das Eck ... es enthüllt den wahren Bewusstseinszustand.
      Durch Wort oder Tat ..."

      Der wahre Eck/Spirit enthüllt Eckisten durch Klemps eigene Worte und
      Taten, dass Klemp tatsächlich ein Lügner und falscher Meister ist.
      Ich werde dazu später mehr Beweise bringen.
      *********************************************************************
    • ctecvie
      Hallo alle, hier nun ein paar Kommentare zum 1. Teil des HI Letters 12/2005. ... *** Das hab ich auch immer sehr eigenartig gefunden in den internen Schriften.
      Message 2 of 2 , Apr 7, 2006
      • 0 Attachment
        Hallo alle,

        hier nun ein paar Kommentare zum 1. Teil des HI Letters 12/2005.

        > [H(arold) K(lemp)] "Zuerst kurz ein eigenartiges Phänomen in den
        > spirituellen Werken, den Scheinwerfer von Eck (Heiliger Geist)."
        >
        > [P(rometheus)] Sollten Höherinitiierte nicht wissen, dass
        >das "Eck"
        > der "(Heilige Geist)" ist, ohne dass darauf hingewiesen wird! Wird
        > das nicht vorausgesetzt?

        *** Das hab ich auch immer sehr eigenartig gefunden in den internen
        Schriften. Jeder Eckist weiß doch die Definition von Eck.
        >
        > Mir ist aufgefallen, dass Klemps Mangel an Unterscheidungsvermögen
        > auch sehr sichtbar ist in seinen Bemerkungen in „Those Wonderful
        >Eck
        > Masters", als er einen Traum bespricht, in dem er über seine
        > Amtszeit als LEM befragt wird. Das hätte ein Artikel in der Mystic
        > World sein sollen und nicht für die allgemeine Öffentlichkeit
        > bestimmt! Es ist offensichtlich, dass Klemp Bücher für die
        > Öffentlichkeit als Kennzeichen oder einfache Bezugnahme (im
        > Gegensatz zu Mystic World Artikeln) für jene Chelas benutzt, die
        > Fragen über die Tätigkeiten der Organisation haben. Jedoch sind
        > diese (und andere) Bemerkungen sehr unangebracht und verwirrend zu
        > erklären, wenn das Buch in einer Einführung oder einer
        > Buchdiskussion als erzieherisches/Vahana Werkzeug benutzt wird!

        *** Ich kann mich erinnern, dass ich ziemlich enttäuscht war, als
        ich Kurse oder Bücher, die ursprünglich nur für Eckisten bestimmt
        waren, irgendwann in Buchform für die Öffentlichkeit vorfand. Zum
        Beispiel die Jugendkurse. Damals fühlte ich mich schon etwas
        gefrotzelt - einerseits hieß es, dass man Stillschweigen über Kurse
        zu bewahren habe, sonst komme das spirituelle Wachstum zum
        Stillstand (stand früher auf der Rückseite der Titelseite der
        Kurse), und dann werden sie einfach veröffentlicht!

        >Die
        > Fubbi und Columbus Sage/Tatsache ist schwer genug zu schlucken!
        > Diese und andere Bemerkungen über die Tätigkeiten der Hierarchie
        >von
        > Eckankar sollten einem Buch nur für Mitglieder vorbehalten sein.
        > Klemp hat seine Perspektive verloren – das bisschen, das er hatte!

        *** Ja, das ist wahr - die Fubbi und Columbus-Achse ist ziemlich
        arg, finde ich. Noch dazu, weil Columbus ja die Urbewohner dann
        versklavt hat und viele Krankheiten von den Europäern eingeschleppt
        wurden. Die Ansicht von HK dazu ist einfach unglaublich, und das von
        einem angeblichen "Meister aller Universen" mit dem angeblich
        höchsten Bewusstseinszustand, den es gibt!

        Ingrid
      Your message has been successfully submitted and would be delivered to recipients shortly.